Forschungstagung - Green Deal Weinbau

Die Höhere Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg lädt zur Online-Forschungstagung ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen

  • die Ziele der Europäischen Kommission
  • Welchen Beitrag kann die Weinbranche leisten, um den Klimawandel zu bewältigen und bis 2050 die Netto-Emissionen von Treibhausgasen auf null zu reduzieren und somit als erster Kontinent klimaneutral zu werden?

 

Programm:

Res Dur Programm in Frankreich (Dr. Didier Merdinoglu, INRA French National Institute for Agronomical Research)

Frost-Profilaxe für einen nachhaltigeren Weinbau (Dr. Ferdinand Regner)

Gründüngung und Bodenmanagement im Weinbau – Stickstoffversorgung und CO2-Bindung (DI Martin Mehofer)

Optionen für Formulierungen zur langsamen und kontrollierten Freisetzung von fungiziden Wirkstoffen im Weinbau (Prof. Dr. rer. nat. Anant Patel, AG Fermentation und Formulierung von Zellen und Wirkstoffen, Fachhochschule Bielefeld)

Einsatz von Protease zur Verbesserung der Filtration und Stabilität des österreichischen Weines (Dr. Karin Mandl)

Verbraucherorientierte Stilistik für PIWI-Weine (DI Harald Scheiblhofer)

Petrolnote in österreichischen Weinen, als Auswirkung des Klimawandels (Dr. Christian Philipp)

Klimaindikatoren und Weinaroma (Prof. Dr. Guillaume Antalick, Universität Nova Gorica)

Wie können die Treibhausgasemissionen, der Energieverbrauch und der Einsatz von Materialressourcen in der Weinproduktion verringert werden? (Mag. Ing. Franz G. Rosner)

 

Kurzinformation zu dieser Veranstaltung

Datum
21.01.2021 13:00 - 17:00
Ort
Online
Region
International
Anmeldeinformationen

Anmeldung bis 19.01.2021 unter direktion@weinobst.at oder 02243/37910