Einreichung von Prüfnummer- und Privatproben wieder möglich

Entsprechend den Plänen der Bundesregierung für eine schrittweise Öffnung zahlreicher Aktivitäten nimmt das Bundesamt in Klosterneuburg wieder einen – vorerst reduzierten – Betrieb auf.

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 07:30 - 10:30 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Fr: 07:30 - 10:30 Uhr

Durch die COVID-19- Maßnahmen kann es zu längeren Wartezeiten bei der Probenannahme kommen. WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS!

Damit ist auch die Einreichung zur Qualitätswein-Prüfnummer wieder möglich, wobei jedoch noch folgende Einschränkungen gelten, um dem MitarbeiterInnen-Schutz und den Vorgaben zum allgemeinen Seuchenschutz gerecht zu werden:

  • Angenommen werden ausschließlich Online-Anträge.
  • Weinproben können nur in den Zentralstellen der Bundesämter (also Eisenstadt und Klosterneuburg) eingereicht werden.
  • Die Zustellung der Proben kann nur über den Post-/ Versandweg erfolgen; in Klosterneuburg können die Proben auch persönlich angeliefert werden (Schleusensystem).
  • Die Analyse und Verkostung der eingereichten Proben erfolgt in den Zentralstellen der Bundesämter.
  • Die bisherige Regelung, wonach Qualitätswein sofort in Verkehr gesetzt werden können, wenn die Prüfnummer nachträglich eingeholt wird, ist ab sofort wieder aufgehoben. Die Betriebe werden aufgefordert, noch ausständige Prüfnummerverfahren unverzüglich nachzuholen!

Sollte sich die Lage in Österreich weiter positiv entwickeln, ist in einem weiteren Schritt analog zu den Maßnahmensetzungen der Bundesregierung im Mai auch die Wiedereröffnung der Außenstellen der Bundesämter und die Wiederaufnahme des Vollbetriebs geplant.

Veröffentlicht am 15.04.2020, Schule

Kontakt

Mag. Elsa Patzl-Fischerleitner Auskünfte unter Tel. 02243 37910-226 oder 0664/850 59 56

E-Mail: elsa.patzl-fischerleitner@weinobst.at